Wechseljahre (Klimakterikum)

Wechseljahre

In den Wechseljahren (Klimakterikum) erlischt die zyklische Funktion der Eierstöcke, die die Hormone des weiblichen Körpers produzieren (Östrogene und Gestagene). Damit beginnt eine Zeit im Leben einer Frau, die umgangssprachlich als „die Wechseljahre“ bezeichnet wird.

Typische Symptome

Typische Symptome der beginnenden Wechseljahre sind u.a.:

  • Hitzewallungen
  • Unruhe/Angst
  • Herzrasen
  • depressive Verstimmungen und Schlafstörungen
  • Gedächtnisstörungen, Konzentrationsschwächen
  • Stimmungsschwankungen
  • Abnahme des Sexualtriebes
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Harnblasenprobleme

Keine Krankheit

Untersuchungen zeigen, dass etwa ein Drittel der Frauen im Wechsel Beschwerden hat und Unterstützung braucht. Ein Drittel der Frauen bleibt in den Wechseljahren nahezu beschwerdefrei und ein weiteres Drittel spürt geringe Anzeichen des Wechsels. Die Wechseljahre sind keine Krankheit.

In der Mitte des Lebens stellen sich die Sexualhormone um. Für die meisten Frauen bedeutet das, sich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch auf einen neuen Lebensabschnitt einzustellen.

Was wir tun können

Wir gehen auf Ihre Bedürfnisse individuell ein und beraten Sie zu allen auftretenden Beschwerden. Wichtig ist uns der Hinweis auf eine ausgeglichene Lebensweise mit ausgewogener Ernährung, körperlicher Betätigung und seelischem Wohlbefinden.

Einige Patientinnen profitieren von Entspannungstechniken und Akupunktur. Unterstützend kann die Gabe von pflanzlichen Präparaten notwendig werden, manche Patientinnen werden auch einer hormonellen Therapie bedürfen. Hierbei gilt: so niedrig dosiert und so kurz wie möglich.

Wenn Sie genauere Informationen über diese spezielle Untersuchung wünschen, lassen Sie sich von unseren Ärzten individuell beraten.